Foto: MOLPIX - shutterstock.com

Schneller von Container-Umgebungen profitieren

Mit Container-Technologie lassen sich optimale DevOps-Umgebungen schaffen. Sie birgt allerdings technische und strategische Herausforderungen, die neben der Implementierung auch die Wertschöpfung verzögern können. Was empfehlen Spezialisten, damit Einsteiger diese Herausforderungen leichter meistern und schneller profitieren können?

Dank Container-Technologie lassen sich Anwendungen schneller ausrollen, leichter skalieren und flexibler bereitstellen; denn sie werden inklusive Laufzeitumgebung in isolierten Containern gekapselt. Dies erleichtert es Firmen, digitale Geschäftsmodelle voranzutreiben und sich auf diesem Wege Wettbewerbsvorteile zu verschaffen. Vorausgesetzt, Unternehmen gelingt es, die mit der Container-Technologie verbundenen Anforderungen an Storage-, Security- und Daten-Management auf Basis einer schlüssigen Strategie rasch in den Griff zu bekommen. Wie Unternehmen beides leicht hinbekommen, erläutern die Spezialisten von Logicalis im Whitepaper „So beschleunigen Sie die Einführung von Container-Umgebungen“.

Auf abgestimmte Lösungskomponenten setzen

Lösungskomponenten, die nahtlos ineinandergreifen, sind schon die halbe Miete. Bewährt hat sich die Kombination von Red Hat OpenShift on NetApp HCI, NetApp Trident und NetApp Kubernetes Service. Ersteres bietet eine Kubernetes-Container-Plattform nebst Security-Features und hyperkonvergenter Infrastruktur im Komplettpaket. Damit lassen sich Anwendungen als Microservices entwerfen, automatisiert bereitstellen, skalieren und aktualisieren sowie zuverlässig schützen.

Ergänzend dazu sorgt NetApp Trident für eine dynamische Speicher-Provisionierung in Echtzeit. Und NetApp Kubernetes Service macht das Überwachen wie Orchestrieren von Container-Setups maximal einfach, Daten-Management inklusive.

Ob der Aufbau von Container-Services besser On-Premises, als Private Cloud-Lösung oder durch Integration eines oder mehrerer Public Cloud Provider erfolgen soll hängt von einer Reihe von Faktoren – etwa wirtschaftlicher oder rechtlicher Natur – ab. Diese lassen sich beispielsweise im Rahmen eines Assessments zusammen mit einem Cloud-Provider näher beleuchten, um so die Wahl des passenden Betriebsmodells treffen zu können. CTA: Jetzt das Whitepaper Container Einführung kostenlos downloaden.

Container schneller bereit stellen - Foto: Logicalis

Container schneller bereit stellen

Jetzt Whitepaper herunterladen
Empfehlungen für Sie aus der Redaktion
  • Hyperkonvergente Infrastrukturen (HCI): Wie CIOs mit HCI die Karriere pushen - Foto: Panchenko Vladimir - shutterstock.com
    Hyperkonvergente Infrastrukturen (HCI) Hyperkonvergente… Hyperkonvergente Infrastrukturen (HCI) Hyperkonvergente Infrastrukturen (HCI) Hyperkonvergente…
    Die aktuellen Forderungen nach Agilität und Kundennähe basieren technisch auf hyperkonvergenten Infrastrukturen…
    Die aktuellen Forderungen nach Agilität und Kundennähe basieren technisch auf…
  • Übernahme von Orange Networks: Logicalis baut Position im Hybrid-Cloud-Markt aus - Foto: maradon 333 - shutterstock.com
    Übernahme von Orange Networks Übernahme von Orange Networks Übernahme von Orange Networks Übernahme von Orange Networks Übernahme von Orange Networks
    Mit der Akquisition von Orange Networks stellt sich Logicalis in den Bereichen Infrastruktur, Workplace,…
    Mit der Akquisition von Orange Networks stellt sich Logicalis in den Bereichen…