Hyperkonvergente Infrastrukturen

So finden Entscheider die passende HCI-Lösung

Hyperkonvergente Infrastrukturen sind heute keine Frage des „Ob“ mehr, sondern des „Wie“. Ein Whitepaper skizziert Anwendungsfälle und listet Auswahl-Kriterien für eine HCI-Lösung auf.

Wollen Unternehmen von Big Data und dem Internet of Things profitieren, sollten sie auf hyperkonvergente Infrastrukturen (HCI) umsteigen. Deren Software-definierte Server, Compute und virtuelle Maschinen samt Storage- und Netzwerklösungen sind integriert und zentral steuerbar. Damit ermöglichen sie neue Flexibilität. Viele Entscheider fragen sich daher längst nicht mehr, ob sie eine HCI-Lösung benötigen, sondern, welche.

Ein Whitepaper von Logicalis skizziert fünf Use Cases für Einsatz von HCI:

  1. Virtualisierungs-Infrastrukturen: Unternehmen setzen HCI-Lösungen als Infrastruktur für den Betrieb virtueller Maschinen ein. Kleinere Betriebe ersetzen ihre klassischen IT-Infrastrukturen komplett.

  2. DevOps/Container: DevOps, ein Kunstwort aus Development und Operations (Betrieb), umreißt das Zusammenführen dieser Bereiche. Dabei schaffen Container eine stabile Ablaufumgebung für Anwendungen. Eine HCI-Lösung vereinfacht die Automatisierung.

  3. Private Cloud: Mit ihrer durchgängigen Automatisierung von Bereitstellungsprozessen eignen sich HCI-Lösungen als Grundlage für Private Clouds.

  4. VDI-/CAD-Arbeitsplätze: Hyperkonvergenz beseitigt durch die modulare Architektur Skalierungsprobleme virtueller Desktops und bildet damit die Basis für VDI-Anwendungen.

  5. Remote Office: Eine HCI kann als Gesamteinheit die einzelnen Teile der ROBO-Infrastruktur (Remote Office/Branch Office) ersetzen.

Eine Checkliste mit zwölf Faktoren – von Backup-Integration über Einstiegsgrößen, von Skalierbarkeit bis Verwaltbarkeit – unterstützt bei der Wahl der passenden HCI-Lösung. Die Autoren gehen sowohl auf die Technologie selbst ein als auch auf Aspekte der Sicherheit und Lizensierung.

HCI – der Weg zur richtigen Lösung
title=

HCI – der Weg zur richtigen Lösung

Hyperkonvergente Infrastrukturen (HCI) haben geringe Anschaffungskosten, können schnell in Betrieb genommen werden und sind dank Software-definierter Intelligenz hochflexibel. Erfahren Sie in diesem Whitepaper... 

  • wie HCI das digitale Business unterstützt.
  • welche HCI-Lösungen sich für welche Use Cases eignen – von DevOps bis Remote Office.
  • was Sie bei der Wahl des richtigen HCI-Systems beachten sollten – von Migration bis Security.

Jetzt Whitepaper herunterladen
Empfehlungen für Sie aus der Redaktion
  • Telefonie und Collaboration aus der Cloud: Effiziente Kommunikation für verteilte Teams
    Telefonie und Collaboration aus der Cloud Telefonie und Collaboration… Telefonie und Collaboration aus der Cloud Telefonie und Collaboration aus der Cloud Telefonie und Collaboration…
    Ein Unternehmen, das agiler und innovativer werden möchte, benötigt eine effiziente Kommunikationsstruktur. Das…
    Ein Unternehmen, das agiler und innovativer werden möchte, benötigt eine effiziente…
  • Mit Container-Technologie lassen sich optimale DevOps-Umgebungen schaffen. Sie birgt allerdings technische und…
    Mit Container-Technologie lassen sich optimale DevOps-Umgebungen schaffen. Sie birgt…